Kapitalmarkt - Die Scheu der Deutschen vor Aktien

Deutsche sparen statt zu investieren

Sie quälen sich vielmehr mit Fragen, wie z.B. wann der richtige Zeitpunkt zum Ein-und Ausstieg ist oder wie es um die derzeitige Wirtschaftslage bestellt ist. Das hat zur Folge, dass gerade mal 16 Prozent der Deutschen ihr Geld am Kapitalmarkt investiert haben.

Eine Studie der Privatuniversität Frankfurt School of Finance & Management fand jedoch jetzt heraus, dass ein übermäßiger Kenntnisstand bezüglich Aktien für ein Investment überhaupt nicht notwendig sei. Es reiche ausschließlich zu wissen, dass das Geld breit zu streuen und langfristig anzulegen sei. Dies sei zu erreichen mittels globaler Aktienfonds oder börsengehandelter Indexfonds (ETFs), also Fonds, die passiv einen Index nachbilden.

An dieser Stelle liegt bei den meisten Deutschen allerdings ein großes Wissensdefizit vor:

  • 72 Prozent der Nichtaktionäre haben keine Vorstellung darüber, was ein ETF darstellt
  • 45 Prozent der Nichtaktionäre sind sich nicht darüber bewusst, dass eine Anlage in einzelne Unternehmen deutlich risikoreicher ist als eine Anlage in einen Aktienfonds
  • Über die Vorteile einer breiten Streuung sind sich wiederum 78 Prozent der Aktionär im Klaren.

Die vorangehenden Wissenslücken der Deutschen, sowie grund-legende Vorbehalte vieler Nichtaktionäre, wie z.B. durch „eine ökonomische Katastrophe mit Aktien viel Geld zu verlieren“, bremst die Investitionsfreude der Deutschen deutlich. Hinzu kommt, dass viele Nichtaktionäre ihr Investment zu gering für einen Börsengang einstufen.

Die Gründe für die starke Zurückhaltung der Deutschen bezüglich eines direkten oder indirekten Investments sind vielfältig. Tatsache ist, dass die Deutschen tendenziell eine Aversion gegen Aktienmärkte zu haben scheinen.

Um diese Antipathie aufzuweichen, seien gezielte Aufklärungen über die tatsächlichen Risiken und Chancen einer Anlage in Aktien förderlich. Es ist sogar die Rede davon, ökonomische Bildung als Schulfach einzuführen. Einige Lobbyisten fordern zudem, die Politik mehr in die Verantwortung zu nehmen, um die Renditechancen von Aktien mehr in den Fokus zu stellen.

Das deutsche Aktieninstitut (DAI) schlägt vor, dass Aktien im Rahmen der Reformen des staatlichen Altersvorsorgesystems stärker berücksichtigt werden sollten.

Zum Schluss melden sich sogar Verbraucherschützer zu Wort und fordern ein simples, transparentes, kostengünstiges, staatlich organisiertes Standardprodukt zur Anlage an der Börse.

Die Blumenau Finanzplanung stellt fest, dass ein Mindestmaß an Aktienquote bei jedem Anleger vorhanden sein sollte, um eine auskömmliche Altersversorgung sicherzustellen. Wir helfen Ihnen gerne, dass für Sie richtige Maß zu finden.

Blumenau Finanzberatung Aachen - Vermögensberatung Aachen - WhoFinance

Kundenbewertungen

  • Altervorsorgeberatung Aachen für Zahnärztin

    Simone G.

    Zahnärztin

    „Rundum zufrieden! In netter, persönlicher Atmosphäre wurde mit ausreichend Zeit ergründet, was für mich individuell das beste Beste ist in puncto Altersvorsorge, BU und Geldanlagen.“
  • Beratung bzgl. Kapitalanlage und Geldanlagen Aachen

    Dr. Matthias N.

    Agraringenieur

    „Seit vielen Jahren sehr zufrieden! Frühzeitig hat Herr Blumenau dafür gesorgt, dass ich mein Kapital liquide anlege und nicht alles in langlaufende Versicherungsverträge einzahle.“
  • Basisrente Rürup Aachen für Stefan S.

    Stefan S.

    Geschäftsführer

    „Endlich einen gefunden. Herr Blumenau hat eine schnelle Auffassungsgabe, entlastet mich zu 100 % und hat stets fehlerfrei gearbeitet. Sehr positiv ist für mich, dass er auf Honorarbasis arbeitet.“
  • Berufsunfähigkeitsversicherung BU Aachen

    Petra G.

    Geschäftsführerin
    Averto Relocation Service

    „Sehr gute, kompetente und umfassende Beratung, gepaart mit Freundlichkeit! Ich kann ihn zu 200 % weiter empfehlen! Auch in Zukunft werde ich bei allen Fragen rund um meine Finanzplanung gerne mit ihm zusammenarbeiten.“
  • Unabhängige Finanzberatung für die Lehrerin Cornelia B. in Aachen

    Cornelia B.

    Lehrerin

    „Ich lasse mich bereits seit über 10 Jahren von Herrn Blumenau in Sachen Finanzen beraten und bin äußerst zufrieden. Er ist stets erreichbar und versteht es sehr gut, auf persönliche Belange meinerseits einzugehen.“
  • Finanzberatung für den Regierungsdirektor Dr. Johannes B. in Aachen

    Dr. Johannes B.

    Regierungsdirektor

    „Sehr kompetente Beratung! Herr Blumenau widmet sich 100%ig dem Anliegen des Kunden und berät sehr kompetent bei unterschiedlichen finanziellen Situationen.“
  • Unabhängige Finanzberatung Aachen für Jörg T. - Geschäftsführer IP Systems GmbH

    Jörg T.

    Geschäftsführer
    IP Systems GmbH

    „Unabhängige, ganzheitliche Beratung. Ich habe Herrn Blumenau durch ein Beratungsgespräch zur privaten Krankenversicherung kennen gelernt. Ich werde Herrn Blumenau gerne weiter empfehlen.“
  • Anschlussfinanzierung Aachen

    Till P.

    Diplom-Ingenieur

    „Herr Blumenau kam aktiv auf mich zurück. Ich hatte vor 8 Jahren meinen Hausbau über ihn finanziert. Er empfahl mir, die nun derzeit niedrigen Zinsen für die Anschlussfinanzierung in 2 Jahren schon einmal …“
  • Immobilienfinanzierung Aachen für selbstständige Modedesignerin

    Gabriele A.

    Selbstständige Modedesignerin

    „Ein Berater, den man versteht und dem man vertraut. Nach einer Beratung von Herrn Blumenau fällt es mir leicht, mich für eine Finanzierung, Anlage oder Versicherung mit einem guten Gefühl zu entscheiden.“
  • Maßgeschneiderte und unabhängige Finanzberatung aus Aachen für Ingenieure

    Carmen und Manfred R.

    Ingenieure

    „Maßgeschneiderte Beratung! Nicht nur in Sachen Immobilienfinanzierung sondern auch in Altersvorsorge so wie Krankenversicherung haben wir eine rundum umfassende Beratung bekommen.“
  • Baufinanzierung Aachen

    Prof. Dr. Cees R.

    Forschung & Entwicklung

    „Ich bin rundum zufrieden. Seit einigen Jahren berät Herr Blumenau mich in Finanzfragen (Darlehen, Anlagen). Darüber hinaus ist Herr Blumenau ein sehr angenehmer Mensch mit einem guten Sinn für Humor.“