Einführung von Negativzinsen für Geldanlagen

Immer mehr Geldinstitute führen Strafzinsen ein

Im Grunde genommen möchten die Kreditinstitute ihre Strafzinsen, die sie seit 2014 für geparkte Gelder bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zahlen müssen, an ihre Kunden durchreichen. Für hiesige Bankkunden besonders hart, denn nirgendwo in Europa liegt mit rund 2,4 Billionen Euro so viel Geld auf Sparbüchern und Konten wie in Deutschland.

Was für Firmenkunden ab einer bestimmten Einlagenhöhe bereits seit längerer Zeit gilt, wird jetzt für Privatkunden sukzessiv eingeführt. Dabei sollen einfache Sparer sollen bis dato vor Strafzinsen verschont werden. Vorerst! Erst einmal startet z. B. die Commerzbank mit der Einführung von Strafzinsen bei Privatkunden mit hohen Einlagen. Ab welcher Einlagenhöhe Strafzinsen gelten sollen wurde, dabei von der Bank bis dato nicht offen kommuniziert. Die Berliner Sparkasse hingegen ließ jüngst mitteilen, dass sie den Freibetrag, der von Negativzinsen verschont bleibt, von einer Millionen Euro auf 500 000 Euro gesenkt habe. Bisher gibt es mittlerweile schon rund 40 Sparkassen und Genossenschaftsbanken, die von ihren Privatkunden Minuszinsen oder Verwahrgebühren verlangen.

Dabei kann man den Banken noch nicht einmal einen Vorwurf machen, denn lange Zeit schreckten viele Banken davor zurück, von ihren Privatkunden Minuszinsen zu verlangen. Doch auf Dauer scheinen die Banken die zusätzlichen Erträge, die die EZB Geldpolitik verlange, nicht mehr durch zusätzliches Provisionsgeschäft oder das Senken von Kosten auffangen zu können.

Ein Strategiepapier wurde bereits seitens der Volks- und Raiffeisenbanken entwickelt. Dieses zeigt auf, wie intensiv sich selbst die Volksbanken mit diesem doch heiklen Thema rund um das Thema Minuszinsen beschäftigen. Am wichtigsten scheint hierbei die sensible schrittweise Einstimmung der Kunden auf die Negativzinsen. Im ersten Schritt sollen die Bankkunden grundsätzlich auf eine mögliche Einführung von Negativzinsen vorbereitet werden; im nächsten Schritt dann die Verankerung von Negativzinsen im Neugeschäft. Danach ist laut Strategieplan eine individuelle Zinseinführung für solche Firmen- und Privatkunden, die über sehr hohe Einlagen bei den Banken verfügen, bevor letztendlich dann Negativzinsen im gesamten Mengengeschäft vorgesehen werden.

Eine Ende der Niedrigzinsen ist auf Jahre nicht absehbar. Daher macht es Sinn, seine eigene Anlagestrategie auf die gegebenen Rahmenbedingungen anzupassen.

Blumenau Finanzplanung unterstützt Sie gerne bei der Entwicklung und Umsetzung einer Anlagestrategie, die robust ist gegen Kursschwankungen und gleichzeitig positive Erträge generiert.

Blumenau Finanzberatung Aachen - Vermögensberatung Aachen - WhoFinance

Kundenbewertungen

  • Altervorsorgeberatung Aachen für Zahnärztin

    Simone G.

    Zahnärztin

    „Rundum zufrieden! In netter, persönlicher Atmosphäre wurde mit ausreichend Zeit ergründet, was für mich individuell das beste Beste ist in puncto Altersvorsorge, BU und Geldanlagen.“
  • Beratung bzgl. Kapitalanlage und Geldanlagen Aachen

    Dr. Matthias N.

    Agraringenieur

    „Seit vielen Jahren sehr zufrieden! Frühzeitig hat Herr Blumenau dafür gesorgt, dass ich mein Kapital liquide anlege und nicht alles in langlaufende Versicherungsverträge einzahle.“
  • Basisrente Rürup Aachen für Stefan S.

    Stefan S.

    Geschäftsführer

    „Endlich einen gefunden. Herr Blumenau hat eine schnelle Auffassungsgabe, entlastet mich zu 100 % und hat stets fehlerfrei gearbeitet. Sehr positiv ist für mich, dass er auf Honorarbasis arbeitet.“
  • Berufsunfähigkeitsversicherung BU Aachen

    Petra G.

    Geschäftsführerin
    Averto Relocation Service

    „Sehr gute, kompetente und umfassende Beratung, gepaart mit Freundlichkeit! Ich kann ihn zu 200 % weiter empfehlen! Auch in Zukunft werde ich bei allen Fragen rund um meine Finanzplanung gerne mit ihm zusammenarbeiten.“
  • Unabhängige Finanzberatung für die Lehrerin Cornelia B. in Aachen

    Cornelia B.

    Lehrerin

    „Ich lasse mich bereits seit über 10 Jahren von Herrn Blumenau in Sachen Finanzen beraten und bin äußerst zufrieden. Er ist stets erreichbar und versteht es sehr gut, auf persönliche Belange meinerseits einzugehen.“
  • Finanzberatung für den Regierungsdirektor Dr. Johannes B. in Aachen

    Dr. Johannes B.

    Regierungsdirektor

    „Sehr kompetente Beratung! Herr Blumenau widmet sich 100%ig dem Anliegen des Kunden und berät sehr kompetent bei unterschiedlichen finanziellen Situationen.“
  • Unabhängige Finanzberatung Aachen für Jörg T. - Geschäftsführer IP Systems GmbH

    Jörg T.

    Geschäftsführer
    IP Systems GmbH

    „Unabhängige, ganzheitliche Beratung. Ich habe Herrn Blumenau durch ein Beratungsgespräch zur privaten Krankenversicherung kennen gelernt. Ich werde Herrn Blumenau gerne weiter empfehlen.“
  • Anschlussfinanzierung Aachen

    Till P.

    Diplom-Ingenieur

    „Herr Blumenau kam aktiv auf mich zurück. Ich hatte vor 8 Jahren meinen Hausbau über ihn finanziert. Er empfahl mir, die nun derzeit niedrigen Zinsen für die Anschlussfinanzierung in 2 Jahren schon einmal …“
  • Immobilienfinanzierung Aachen für selbstständige Modedesignerin

    Gabriele A.

    Selbstständige Modedesignerin

    „Ein Berater, den man versteht und dem man vertraut. Nach einer Beratung von Herrn Blumenau fällt es mir leicht, mich für eine Finanzierung, Anlage oder Versicherung mit einem guten Gefühl zu entscheiden.“
  • Maßgeschneiderte und unabhängige Finanzberatung aus Aachen für Ingenieure

    Carmen und Manfred R.

    Ingenieure

    „Maßgeschneiderte Beratung! Nicht nur in Sachen Immobilienfinanzierung sondern auch in Altersvorsorge so wie Krankenversicherung haben wir eine rundum umfassende Beratung bekommen.“
  • Baufinanzierung Aachen

    Prof. Dr. Cees R.

    Forschung & Entwicklung

    „Ich bin rundum zufrieden. Seit einigen Jahren berät Herr Blumenau mich in Finanzfragen (Darlehen, Anlagen). Darüber hinaus ist Herr Blumenau ein sehr angenehmer Mensch mit einem guten Sinn für Humor.“